Båtsfjord / Varanger Halbinsel


 

Der Fischerort Båtsfjord befindet sich an der Nordküste der Varanger-Halbinsel, geschützt in einem Fjord gelegen, aber nur unweit der angrenzenden Barentsee.  Bislang hat man von dieser Region als Angelreiseziel so gut wie nichts gehört – sehr zu Unrecht, wie die Fänge der ersten Gruppen vor Ort sofort unter Beweis stellten. Insbesondere Heilbutt, Seewolf und große Dorsche stehen hier voll im Fokus.  

 Båtsfjord nennt sich selbst „Fischerei-Haupstadt“ – und das nicht ohne Grund, denn mit ihrem rauen Charme stellt sie den Mittelpunkt der Fischereiindustrie der östlichen Finmark dar und Boote aus ganz Norwegen kommen von weit her, um an dem schier unerschöpflichen Fischreichtum teilzuhaben.  Ein Blick auf das Wappen der Stadt (Angelhaken) genügt um zu wissen, daß sich hier alles rund um die Fischerei dreht.  Die Fischanlandung in Båtsfjord zählt zu den größten in ganz Norwegen.

 

Das Gute ist, daß es sowohl im Fjord, als natürlich auch draußen in der Barentsee top Plätze zum Fischen gibt. Bei unserem Besuch Ende Juni wurden beispielsweise gleich mehrere gute Heilbutte in der 100 Pfund-Klasse nur ein paar Bootsminuten von der Anlage entfernt gelandet. Bei ruhiger See spielt die Musik natürlich an den Plätzen, die weiter draußen liegen. Hier sollte man dann insbesondere die Köder entsprechend größer wählen, um die kleineren und mittelgroßen Fische (hauptsächlich Dorsche) zu „umangeln“, bis dann der richtig dicke Brocken kommt.

Monica und Frode, die Eigentümer von Båtsfjord Brygge, sind Ihre sehr netten Gastgeber vor Ort und betreiben neben den Apartments/Zimmern auch noch ein Restaurant mit guter Küche und einem atemberaubenden Ambiente mit direktem Blick auf den Fjord.  

Als absolutes Highligt bieten die beiden auch Königskrabben-Safaris für Ihre Gäste an – mit anschließendem Dinner, versteht sich. Ein unvergessliches Erlebnis!

 

Das man an einem solchen Ort alle Einrichtungen zur Fischverarbeitung (Filetierhaus + Gefrierraum) vorfindet, versteht sich schon fast von selbst. Die schnittigen 21,5 Fuß Smartliner-Boote mit 80 PS Motoren bieten viel Platz und bringen die Angler sicher an den Fisch – und wieder zurück. Übr ein Satelliten-Tracking System, kann die Position der Boote jederzeit geortet werden.

Anreise mit dem Flugzeug: Entweder direkt bis Båtsfjord (mit SAS/Wiederø), bis Kirkenes (SAS), oder auch bis Ivalo/Finnland (Finnair). Ab Ivalo/Kirkenes bietet sich für kleinere Gruppen ein Mietwagen an. Ansonsten können wir den Transfer auch gern organisieren.

Anreise mit dem PKW: Wer sich vor einem langen Landweg nicht scheut, kann in etwa 32 Stunden Fahrt (ab Hamburg) die Strecke von knapp 2900 km – ohne jede Fähre -  bewältigen. Wesentlich entspannter wird es natürlich, wenn man eine längere Fähre einbaut (z.B. nach Helsinki, Stockholm, oder auch Oslo).

Unterkünfte: Es gibt insgesamt 5 Apartments für je 2-6  Personen und wahlweise auch nur Doppelzimmer (wo man dann die Verpflegung im Restaurant nutzen sollte). Von den Apartments sind es jeweils nur ein paar Schritte bis zum Bootssteg.

 

 

 

21,5 Fuß Smartliner mit 80 PS/Echolot/Kartenplotter.  Alle Boote sind mit Sendern (GoFish) ausgestattet, welche eine ständige Lokalisierung ermöglichen.

Preis pro Woche:

Saison: 01.04.-01.05. und 15.08.-01.10.:                € 854,--

Saison: 01.05.-01.06. und 10.07.-15.08.:                € 985,--

Saison: 01.06.-10.07.:                                                € 1.072,--

Apartment „Hammingberg“  ca. 87 m² - 4-6 Personen

Apartment „Båtsfjord“  ca. 87 m² - 4-6 Personen

Apartment „Syltefjordstauran“  ca. 45 m²      2-3 Personen

Apartment „Skorvnes“  ca. 45 m²      2-3 Personen

Apartment „Makkaur“  ca. 80 m² - 3-6 Personen